25. März 2015 – , , ,

LICHTenberg

Zuerst einmal: In Lichtenberg scheint immer die Sonne! (Außer bei Sonnenfinsternis mal kurz …)

Heute fand bei strahlendem Sonnenschein die Abschlusspräsentation der Lichtenberger StadtRebellen statt.

15-03-25_Stadtrebellen_0033

Dabei waren noch zwei Schulklassen, Eltern und der Schulleiter. Für den Büchertausch, den sich die Kinder für ihren Kiez wünschten, hatten sie erst überlegt, Bücher in die Bäume zu hängen. Weil sie aber nicht die Bäume beschädigen wollten, haben sie beschlossen, einfach selbst Bäume zu bauen. Entstanden sind wunderschöne, mobile, neonfarbene Büchertauschbäume, an denen Bücher mit Seilen und in Plastiktaschen (gegen den Regen) befestigt werden können. Die Kita-Kinder haben ihren Baum noch zu einem Spielzeugtauschobjekt erweitert.

15-03-25_Stadtrebellen_0143

Also, los geht’s zum Tauschen! Und bitte beachtet, einigermaßen gleichwertige Bücher und Spielzeuge zu tauschen – ein Riesenbuch gegen einen Minischuh von einer Playmobilfigur gilt nicht …

Leider hat keine/r der Lichtenberger Bezirksstadträt*innen für heute zugesagt. Um so mehr freuen wir uns, dass Manuela Elsaßer, Koordinatorin für Kinder- und Jugendbeteiligung in Lichtenberg, extra einen Besuch für Freitag, den 27.3. eingeplant hat. Weil die Kita an dem Tag geschlossen ist, werden die StadtRebellen der Grundschule stellvertretend ihre Arbeits- und Forschungsergebnisse aus dem Kiez präsentieren und natürlich die Büchertauschbäume vorstellen.