24. September 2014 – ,

Wir kommen wieder!

k-14-09-24_Labyrinth_KIndermuseum_MG_5246 1

(c) Ragnar Schmuck/Labyrinth Kindermuseum Berlin

Die Wilmersdorfer StadtRebellen haben entschieden: In ihrem Kiez möchten sie mit den Hundehaufen und Zigarettenkippen endgültig aufräumen.

k-14-09-24_Labyrinth_KIndermuseum_MG_5027 1

(c) Ragnar Schmuck/Labyrinth Kindermuseum Berlin

Bei ihrem ersten großen öffentlichen Auftritt am 24.9. spannen die Kinder eine große Wäscheleine auf dem Ludwigkirchplatz. Daran ihre letzten Hemden: T-Shirts mit Zeichnungen und Fotos von dem, was ihnen in ihrem Kiez gefällt und was nicht. Ganz besonders viele Kinder ärgern sich über „zu viel Müll“, „zu wenig Fahrradständer, Radwege und Zebrastreifen“, „Hundehaufen und Zigarettenkippen“ und „viele Baustellen und störend parkende Autos“. Diese vier Ärgernisse stehen zur Abstimmung.

k-14-09-24_Labyrinth_KIndermuseum_MG_5049 1

(c) Ragnar Schmuck/Labyrinth Kindermuseum Berlin

Die Entscheidung, was die StadtRebellen nun verändern wollen, fällt demokratisch und dynamisch.

k-14-09-24_Labyrinth_KIndermuseum_MG_5097 1

(c) Ragnar Schmuck/Labyrinth Kindermuseum Berlin

k-14-09-24_Labyrinth_KIndermuseum_MG_5140 1

(c) Ragnar Schmuck/Labyrinth Kindermuseum Berlin

Die Wäscheleine flattert und Passanten kommen und gucken.

20140924_110038

(c) Ragnar Schmuck/Labyrinth Kindermuseum Berlin